Die StudiumPlus AG der Universität Potsdam für die Förderung selbstorganisierter studentischer Projekte unterstützte das Projekt finanziell.