Was?

“Perspektiven für morgen. Gedanken zur Zukunft von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft” ist ein studentischer Essayband, der Fragen und Problemen rund um das Thema Zukunftsfähigkeit und Nachhaltigkeit thematisiert.

Die Essays entwickeln Lösungsansätze und konkrete Handlungsempfehlungen zu gesellschaftlichen Problemen.

Der Band verfolgt einen interdisziplinären Anspruch:
Im ersten Teil – Zukunftsfähigkeit & Nachhaltigkeit – wird ein thematischer Einstieg in Grenzen und Chancen von Prognosen sowie eine Auseinandersetzung mit den Begriffen Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit gegeben.
Das Kapitel Gesellschaft  hat individuelle und gesellschaftliche Handlungspotentiale zum Gegenstand.
Im dritten Teil – Politik - werden Ansatzpunkte und Perspektiven nachhaltiger politischer Systeme, Entscheidungen und Strategien erarbeitet.
Der Komplex Wirtschaft behandelt die globale Verteilung von Ressourcen sowie Fragestellungen der Arbeitsmarkt- und Finanzpolitik.

Wer?

Der Band “Perspektiven für morgen. Gedanken zur Zukunft von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft” ist das Ergebnis einer studentischen Initiative im Rahmen des StudiumPlus-Programms an der Universität Potsdam.
Das StudiumPlus-Programm widmet sich der Vermittlung von persönlichen, sozialen und beruflichen Schlüsselkompetenzen im Rahmen der Bachelorstudiengänge. Es fördert darüber hinaus studentische Eigeninitiativen und Projekte.

Das Projekt wurde von Linn Burchert initiiert und geleitet, und in Kooperation mit dem Verein Zoon Politikon – Werkstatt für Politik & Wirtschaft e.V. durchgeführt. Zoon Politikon e.V. ist ein Nachwuchs-Think Tank junger Sozialwissenschaftler, der u.a. die Sichtbarkeit studentischer Arbeiten fördert.

Die Autoren der Essays sind Bachelor- und Masterstudierende aus den verschiedensten sozial- und geisteswissenschaftlichen Fächern.

Im Rahmen eines Projektkurses im Wintersemester 2011/12 wurden Themen- und Fragestellungen erarbeitet, diskutiert und in Form von Essays formuliert.

Ziel

Ziel des Projektes war es, in der gemeinsamen, interdisziplinären Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Problemen und Entwicklungen neue Perspektiven kennen zu lernen und anderen einen Einblick in diese Auseinandersetzungen zu geben.
Gleichzeitig haben die Teilnehmer wertvolle Erfahrungen in der eigenständigen und -verantwortlichen Projektarbeit, im wissenschaftlichen Schreiben, Lektorieren und Publizieren gewonnen.